Radio (Auswahl)

Dinge des Lebens
Vom bürgerlichen Brusttuch über den Dekolleté-Zwang für die Dame von Stand: Der Blick ins Unendliche
Feature von Sandra Helmeke. Mit Jutta Zander-Seidel und Marvin Chlada, SWR 2: Journal am Mittag, 5. August 2014, 12.33 Uhr

Redezeit
Der Ball ist rund – na und!
Moderation: Sabine Rheinhard, Gäste: Franz-Josef Brüggemeier und Marvin Chlada, NDR Info, 15. Juni 2004, 21.05 Uhr

Radio Alice
Geht nicht, gibt's nicht! Marvin Chlada: Der Wille zur Utopie
Bearbeiter: Paul-Phillip Hanske, Bayern 2: Zündfunk, 16. April 2004, 19.30 Uhr

Büchermarkt
Chaos als Form. Marvin Chlada und Marcus S. Kleiner analysieren die Popkultur
Feature von Enno Stahl, Deutschlandfunk, 27. Oktober 2003, 16.10 Uhr



Hörspiel

Marvin Chlada, Marcus S. Kleiner, Stephan Maus
Diskurs – Ende – Leben. Ein Textmedley
Regie: Leonhard Koppelmann, Produktion: WDR 2002

Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Pressetext: Theorieverdichtung vs. Lovestory. Deleuze und Baudrillard vs. Nina und Thanh. Überbau vs. Unterleib. Klangmaschine vs. Mafia. Was passiert, wenn man eine Gangsta-Rhapsodie mit einem Philosophie-Sampler kreuzt? Man nehme: Die rasante Geschichte von Nina, die sich zwischen zwei Männern und im Konflikt zwischen Oberflächenspannung und Lebenshunger den Zentrifugalkräften ergibt. Dazu gebe man die respektlose Theorie-Kompilation, die Liebe und Krieg, Klang und Pop in soziologische Strichcodes übersetzt. Ein weiterer Versuch, Löcher in die Sprache zu bohren, um das zu sehen oder zu hören, was dahinter hockt (Gilles Deleuze über Samuel Beckett). Das Ergebnis: Teilchenbeschleunigung. Und die Erkenntnis, dass selbst Banales durchdrungen ist.

Erstausstrahlung: WDR 3, Reihe: WDR 3 open: pop drei , 16. Dezember 2002, 23.05 Uhr